2. Spieltag - 23.09.2017

TUS Lübeck - Ricklingen Raccoons 

 

 

Zum zweiten Spiel reisten wir zum Tabellenführer nach Lübeck. Die Anfahrt mit dem Zug war sehr entspannt und die Spieler hoch motiviert. Man wollte den Lübeckern Paroli bieten und es ihnen möglichst schwer machen.....

 

Auswärtsspiel

50 Zuschauer

14:00 Uhr - Ankick

1.Halbzeit

Schon kurz nach Anpfiff schockierten die Raccoons die Hausherren mit dem ersten Versuch. Nach Durchbruch von Carsten Höschele, lief Sascha Kasten zum Versuch ein, den Lee Riley erhöhte - 0:7

Die Lübecker arbeiteten sich mit ihrer physisch starken Mannschaft immer weiter in unsere Spielhälfte und machten Druck aufs Malfeld. Hier kassierten wir einen Straftritt, den die Lübecker sicher verwandelten - 3:7

Wir konterten schnell. Ein weiter Überpass auf Höschele hebelte die Verteidigung aus und so fiel der nächste Versuch - 3:12. Durch ein Foulspiel vor unserem Malfeld, den die Lübecker schnell ausführten, vielen die Anschlusspunkte - 8:12

Mit einer knappen Führung gingen wir in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit

In der Anfangsphase setzten wir die Gastgeber unter Druck und Ryno Louw erzielte nach schönem Solo seinen ersten Versuch - 8:17. Die Lübecker hatten nun ihre stärksten Momente. Die Gastgeber setzten ununterbrochen ihren starken Sturm ein und erzielten so schließlich durch ihre erste Reihe Stürmer den Anschlussversuch - 13:17.

Lübeck war am Drücker. Durch eine unglaublich disziplinierte Verteidigungsarbeit gelang es uns, den starken Lübecker Sturm zurückzudrängen. Nach diesem enormen Kraftakt und immer wieder langen Befreiungs Tritten setzten wir zum Gegenschlag an. Durch einen schnell ausgeführten Strafftritt im 22m Bereich der Lübecker, wurde der Ball über den schnellen Adrian Möller weiter zu Lee Riley gepasst, der sich die restlichen Meter ins Malfeld tankte - 13:22. Riley erhöhte selbst - 13:24.

Ein letztes aufbäumen der Gastgeber brachte nochmals 7 Punkte - 20:24.

Die Schlussviertelstunde gehörte den Raccoons. Nach einem hohen Kick weit in die Hälfte des Gegners, war es der Kapitän Henrik Schröder, der hinterherjagte und den Versuch Mitte Goal ablegte, den Riley erhöhte - 20:31.

Kurz darauf war es wieder Höschele, der nach starkem Solo für die nächsten Zähler sorgte - 20:36

In der Schlussphase attackierten die Raccoons von der Mittellinie aus mit einem genialen Spielzug, der die Komplette Verteidigung der Hintermannschaft Lübecks aushebelte. Sascha Kasten konnte so den letzten Versuch des Spiels Mitte Goal ablegen. Riley verwandelte die Erhöhung sicher - Endstand: 20:43.

 

Der zweite vermeintlich übermächtige Gegner, mit dem wir mehr als nur mithalten konnten.  

Eine großartige Mannschaftsleistung, bei der unsere acht Stürmer unglaubliches leisteten. Gegen physisch so starke Spieler gegen zuhalten, zeigt einmal mehr diese großartige Einstellung, eine Menge Disziplin und wahren Teamgeist. 

Danke an die "alten Hasen" Adrian Janoschka und Simeon Stracke , unsere "jungen Wilden" Lee Riley, Dominik Kasten und Chris Posey und den mitgereisten Fanclub, der zahlenmäßig zwar unterlegen, aber stimmlich nicht zu toppen war (Angela Riley, Daniela Kasten und Balou)

In zwei Wochen geht es ins Emsland zu Sparta Werlte...

So sehen Sieger aus!!


News



Bilder vom 18.03.2017

08 Ricklingen Allstars

vs.

Machen Old Boys

Unsere Partner


Jetzt für unseren Verein Online shoppen

Besucher Gesamt Besucher Online